Winkelfehlsichtigkeit und Co.

Wie anhaltender Augenstress die Spiel-, Bewegungs- und Lernfähigkeit von Kleinkindern beeinflusst

Winkelfehlsichtigkeit oder Winkelfehler sind Sehfehler, bei dem die Sehachsen beider Augen nicht  gleichförmig und gleichmäßig zueinander stehen. Dass bedeutet, dass betroffene Kinder oft Doppelbilder sehen. Zur Unterdrückung dieser störenden Doppelbilder wird vom Gehirn das Bild eines Auges unterdrückt. Die Folge sind extreme Probleme beim Erlernen des Lesens, bei der Raumwahrnehmung und bei der Bewegungsfreudigkeit.

Dieser Sehfehler, der bereits in frühester Kindheit feststellbar ist, kann durch Augenübungen und durch Sehtraining verbessert oder behoben oder in schwierigen Fällen mit einer Prismenbrille korrigiert werden.

Inhalte

  • Informationen zu unterschiedlichen Fehlsichtigkeiten, wie Kurz- und Weitsichtigkeit, Astigmatismus, etc.
  • Erklärungen und Fallbeispiele zum Thema Winkelfehlsichtigkeit
  • Übungen und Spiele zur Verbesserung der Sehhygiene und der optischen Reizverarbeitung

Referent

Jonas Martin

Termin & Seminarzeiten

02. Februar 2019

Sanstag, 02.02.2019: 09:00 – 13:00 und 13:30 – 16:30 Uhr

Kosten

€ 139,00 inkl. USt

€129,00 Frühbucheraktion bei Anmeldung vor 04.01.2019

Am Ende des Seminars erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung.

 

Anmeldung, Kostenvoranschlag & Infos

T 01/405 96 23

@ office@intercom-seminare.co.at