Ausbildung zum/zur DaF/DaZ TrainerIn – 300 Std./360 UE

Vollzeit oder berufsbegleitend

DaF/DaZ TrainerInnen sind Schlüsselkräfte bei der Unterstützung zugewanderter Menschen, weil Deutsch das wesentliche Element zur Integration ist.

Die überwiegende Mehrzahl, der nach Österreich zugewanderten Menschen, benötigt in erster Linie Deutschunterricht aber auch eine kulturell-gesellschaftliche Orientierung.

Eingesessene MitbürgerInnen mit Migrationshintergrund aber auch zugewanderte Schlüsselkräfte oder Expats erweitern die Zielgruppe.

Daher ist weiterhin mit einer stabilen Nachfrage an TrainerInnen für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache zu rechnen.

Intercom setzt bei der Ausbildung zum/zur DaF/DaZ TrainerIn den methodisch-didaktischen Schwerpunkt auf Praxisorientierung, da die Inhalte gut umgesetzt werden sollen.

Lernziele

  • sicheres und kompetentes Auftreten als DaF/DaZ TrainerIn
  • Sprachkurse von A1 bis B2 sicher leiten
  • selbst schriftliche und mündliche Übungen und Methoden von Grammatik bis zu Aufsätzen und Dialogen zu passenden Themengebieten entwickeln
  • Gesprächssituationen in Form von Rollenspielen für die unterschiedlichen Niveaus initiieren (von Orientierung im öffentl. Raum bis hin zur Vorbereitung auf ein Vorstellungsgespräch)
  • die Grundlagen des Spracherwerbs  in verschiedenen Trainingssituationen anwenden
  • ihre Lernenden auf die jeweiligen anstehenden Sprachprüfungen vorbereiten
  • Orientierung in die Kultur und die Werte der österreichischen Gesellschaft geben

Voraussetzungen

  • Abgeschlossene Berufsausbildung oder Matura oder Studium
  • Deutsch Niveau C1
  • Soziale Kompetenz

Lehrgangsstruktur – DaF/DaZ TrainerIn

Ausbildung in zwei Abschnitten

1. Abschnitt: Ausbildung zum/zur FachtrainerIn, 144 UE/120 Stunden

    – optional mit ISO 17024 Zertifizierung

Im ersten Abschnitt erwerben Sie eine fundierte und umfassende Ausbildung zum/zur Fachtrainerin im interdisziplinären Kontext. Als AbsolventIn arbeiten Sie professionell mit unterschiedlichsten Zielgruppen im Rahmen der Erwachsenenbildung. Der positive Abschluss einer FachtrainerInnen-Ausbildung ist u.a Zugangskriterium für den DaF/DaZ-Abschnitt

Einführung

Überblick , Berufs- und Rollenbild, berufliche Einsatzbereiche, die professionelle Haltung als TrainerIn, Abgrenzung zu ähnlichen Berufsbildern – Coaching, Beratung, Psychotherapie

Wahrnehmung und Kommunikation

Wahrnehmung und Selektion, Grundlagen der Kommunikation, Kommunikationsmodelle: Einweg-Zweiwegkommunikation, Eisberg-Modell, 4 Seiten einer Nachricht-4 Ohren-Modell, Transaktionsanalyse nach E. Berne, die 5 Grundaxiome nach P. Watzlawick; Non verbale Kommunikation und Körpersprache, Methoden der Gesprächsführung: aktives Zuhören, non-direktive Gesprächsführung, Intervention durch Fragetechniken und Coachingmethoden, Pacing und Leading

Methodik und Didaktik I

Was motiviert Menschen, Motivation und Führungsstil, Grundlagen der Pädagogik und Didaktik, Lernen I: gehirngerechtes und ressourcenorientiertes Lernen, VAKOG – die Lerntypen und lerntypengerechte Didaktik, das bildungstheoretische Modell in der Didaktik, die Faktoren einer erfolgreichen Präsentation, Rhetorik – die Kunst des Sprechens und der Verständlichkeit, Stimme macht Stimmung, die wichtigsten Trainingssettings (Partner-Triade-Gruppenarbeit-Plenum), simultative Methoden, unterschiedliche Medien gekonnt einsetzen (MS PP, Flip-Chart, White-Board, Beamer, etc.), Erstellen einer Unterrichtsplanung

Gruppendynamik

Gruppenentwicklungen begleiten – die Gruppenphasen nach B. Tuckman, Gruppendynamische Prozesse steuern – optimales Rollenverhalten als Trainer*in, das Rangordnungsmodell nach R. Schindler, Rollen und Funktionen in der Gruppe, die Bedeutung von Widerstand in der Gruppe und der praktische Umgang damit, Teamspiele und Übungen

Konflikt – Konfliktmanagement

Entstehung von Konflikten und Definition, Erkennen von Konflikten, Konfliktarten, Eskalationsstufen nach F. Glasl, Konflikttypen, das Harvard Modell, konstruktiver Umgang mit Konflikten – Lösungsstrategien, das Dramadreieck: Täter – Opfer – Retter, Teamübungen zur Konfliktlösung

Methodik und Didaktik II

Moderation, Moderationstechniken, die 6 Stufen des Moderationszykluses, Wissenstransfer sichern, Übungen und Spiele, Lernen II: Lernpsychologische Zusammenhänge, innovative und nachhaltige Lernansätze: Selbstorganisiertes bzw. selbstgesteuertes Lernen, LENA – LEbendig lehren – NAchhaltig lernen, Lernen durch Lehren, Kompetenzorientierte Didaktik, E-Learning

(Selbst)-Marketing und Akquise

Selbstmarketing und der eigene USP, Portfolio entwickeln, Marktauftritt, Akquise, Portale und Netzwerke nutzen, Selbstmarketing, Web-Auftritt, Positionierung als TrainerIn

2. Abschnitt: Fachlich – methodischer Ausbildungsteil DaF/DaZ, 216 UE/180 Stunden

In diesem Abschnitt erlernen Sie die fachlichen Grundlagen sowie Methodik und Didaktik zur Durchführung von  DaF/DaZ-Sprachkursen in unterschiedlichen Settings und Sprachniveaus. Aktuelle Themen wie z.B. e-Learning bzw. Werte- und Orientierungswissen bilden ergänzende Schwerpunkte.

Für die Teilnahme ab diesem Abschnitt ist eine abgeschlossene TrainerInnen- oder Coachingausbildung (min. 110 Std.) bzw. ein Studium der Pädagogik erforderlich.

Inhalte

  • Grundlagen der Sprachwissenschaft
  • Theorien des Spracherwerbs
  • Unterrichtsprinzipien, Didaktik und Methodik für Daf/DaZ TrainerInnen
  • Interkulturelle Grundlagen
  • GERS
  • Methodik und Didaktik des Hörens, des Lesens, des Schreibens und des Sprechens
  • Grammatikvermittlung in Anwendung
  • Methodische Wortschatzvermittlung
  • Phonetik im DaF/DaZ Unterricht
  • Spiele im DaF/DaZ Unterricht
  • Lerntypen, Lernhemmnisse
  • Methodik der Fehlerkorrektur
  • Vermittlung von Werten und Orientierungswissen – Integration
  • Grundlagen der Alphabetisierung
  • Lernunterstützender Medieneinsatz und e-Learning im DaF/DaZ Unterricht
  • Lehrwerksanalyse
  • Vorgegebene Rahmencurricula A1 bis B2
  • Praktische Ausgestaltung der Unterrichtseinheiten von A1 bis B2
  • Unterrichtsplanung und -aufbau
  • Erstellung eines Unterrichtskonzepts für zumindest 15 Unterrichtseinheiten – Unterrichtsverlaufsplanung
  • Präsentation der erstellten Unterrichtssequenzen mit Umsetzung des theoretischen Wissens
  • Erstellen eines Hospitationsberichtes
  • Peer-Review der Hospitation
  • Qualitätsmanagement für DaF/DaZ-TrainerInnen – kontinuierlicher Verbesserungsprozess

Ablauf

  • Präsenzzeit im Gruppensetting
  •  8h/Woche Selbstlerneinheiten
  • Peer Group Treffen
  • Abschluss mit einer Unterrichtsplanung samt Präsentation und Fachfragen sowie einem Multiple-Choice-Test je Abschnitt
  • 2 Wochen- 64 Stunden Hospitation/Praktikum im DaF/DaZ Bereich
  • ein begleitendes Einzelcoaching

Termine

Vollzeit:

14.01.2019 – 05.04.2019

Berufsbegleitend

18.01.2019 – 20.04.2019

>> Einstieg für TrainerInnen/PädagogInnen zum berufsbegleitenden DaF/DaZ-Abschnitt: 

  • 08.03.2019

Kurszeiten

Vollzeit:

Montag – Freitag: 12:30 – 16:30 Uhr

Berufsbegleitend:

Freitag: 15:00 – 20:00 Uhr

Samstag: 09:00 – 17:00 Uhr

Abschluss

Die Ausbildung schließt für beide Abschnitte  mit je einer Unterrichtsplanung, einer Präsentation mit Life-Sequenz und Fachfrage sowie einem Multiple Choice Test ab. Sie erhalten nach positivem Abschluss je ein Zertifikat pro Abschnitt.

Optional kann, gegen einen Aufpreis, die ISO 17024 Zertifizierung zum/zur FachtrainerIn absolviert werden.

Kosten

Die beiden Abschnitte können einzeln gebucht werden:

  1. Abschnitt – FachtrainerIn € 1.320,00
  2. Abschnitt – DaF/DaZ        € 1.390,00

Gesamt

€ 2.635,00 inkl. USt – Ratenzahlung möglich

Informationen, Kostenvoranschlag und Anmeldung

Telefon: +43 1 405 96 23
Mail: office@intercom-seminare.co.at