Ausbildung zum/zur TrainerIn kompakt

Erlernen Sie die profunde Arbeit mit Menschen in Gruppen bzw. Teams – Referieren, Präsentieren, Kursleitung, Moderation, uvm.  Der vorliegende Lehrgang qualifiziert Sie zur Planung, Durchführung sowie Leitung von interdisziplinären Trainings mit unterschiedlichsten Zielgruppen.

Der Lehrgang erfüllt inhaltlich sowie vom Ausmaß die Vorgaben des AMS und ist zudem Basis für zahlreiche Zusatzqualifikationen im Bereich der Erwachsenenbildung (etwa DaF/DaZ, Basisbildung, etc.).

Neben den inhaltlichen Schwerpunkten erwerben und fördern Sie zusätzliche Kompetenzen hinsichtlich Rhetorik, freiem Reden und Teamleading.

Voraussetzungen

  • abgeschlossene Berufsausbildung oder Matura oder Studium
  • Deutsch mindestens Niveau B1
  • Freude an der Arbeit mit Menschen

Einführung

Überblick über die Inhalte, Erwartungsabfrage, Gruppenregeln, Berufs- und Rollenbild, berufliche Einsatzbereiche, die professionelle Haltung als TrainerIn, Möglichkeiten der professionellen Abgrenzung, Selbst- und Fremdbild – die Wirkung von Feed-Back

Wahrnehmung und Kommunikation

Wahrnehmung und Selektion, Grundlagen der Kommunikation, Kommunikationsmodelle (Einweg-Zweiwegkommunikation, Eisberg-Modell, 4 Seiten einer Nachricht-4 Ohren-Modell, Transaktionsanalyse nach E. Berne), die 5 Grundaxiome nach P. Watzlawick, nonverbale Kommunikation und Körpersprache, Methoden der Gesprächsführung: aktives Zuhören – non direktive Gesprächsführung, Intervention durch Fragetechniken und Coachingmethoden, Pacing und Leading

Methodik und Didaktik I

Was motiviert Menschen – Motivation und Führungsstil, Grundlagen der Pädagogik und Didaktik, Lernen I: gehirngerechtes und ressourcenorientiertes Lernen, VAKOG- die Lerntypen und lerntypengerechte Didaktik, das bildungstheoretische Modell in der Didaktik, die Faktoren einer erfolgreichen Präsentation, Rhetorik-die Kunst des Sprechens und der Verständlichkeit, Stimme macht Stimmung, die wichtigsten Trainingssettings (Partner-Triade-Gruppenarbeit-Plenum), simultative Methoden, unterschiedliche Medien gekonnt einsetzen (PPP, Flip-Chart, White-Board, Video), Erstellen eines Seminardesigns.

Gruppendynamik

Gruppenentwicklungen begleiten– die Gruppenphasen nach B. Tuckman, Gruppendynamische Prozesse steuern – optimales Rollenverhalten als Trainer*in, das Rangordnungsmodell nach R. Schindler – Rollen und Funktionen in der Gruppe, die Bedeutung von Widerstand in der Gruppe und der praktische Umgang damit, Teamspiele und Übungen

Konflikt – Konfliktmanagement

Entstehung von Konflikten und Definition, Erkennen von Konflikten, Konfliktarten, Eskalationsstufen nach F. Glasl, Konflikttypen, das Harvard Modell, konstruktiver Umgang mit Konflikten – Lösungsstrategien, das Dramadreieck: Täter – Opfer – Retter, Teamübungen zur Konfliktlösung

Methodik und Didaktik II

Moderation, Moderationstechniken, die 6 Stufen des Moderationszykluses, Wissenstransfer sichern, Übungen und Spiele, Lernen II: Lernpsychologische Zusammenhänge, innovative und nachhaltige Lernansätze: LENA – LEbendig lehren – NAchhaltig lernen, Selbstorganisiertes und Selbstgesteuertes Lernen, Lernen durch lehren, Kompetenzorientierte Didaktik, E-Learning

(Selbst-) Marketing und Akquise

Selbstmarketing und der eigene USP, Portfolio entwickeln, Marktauftritt, Akquise, Portale und Netzwerke nutzen, Selbstmarketing, Web-Auftritt, Positionierung als TrainerIn

Abschluss

Die Ausbildung schließt mit einem Seminardesign, einer Abschlusspräsentation, einem Prüfungsgespräch und einem Multiple Choice Test ab. Sie erhalten nach positivem Abschluss ein Zertifikat.

Optional kann, gegen einen Aufpreis, die ISO 17024 Zertifizierung zum/zur FachtrainerIn absolviert werden.

Nach Abschluss dieser TrainerInnenausbildung

  • fühlen Sie sich in Ihrer vielfältigen Rolle als TrainerIn sicher
  • führen Sie Teams/Gruppen
  • können Sie Trainingsinhalte gut strukturiert und
    verständlich vermitteln
  • wissen Sie, wie Sie Medien und Methoden
    abwechslungsreich und spannend einsetzen
  • verstehen Sie es, Gruppenprozesse konstruktiv zu steuern
    und Konflikte zu lösen
  • sind Sie in der Lage Gesprächsprozesse zu moderieren

Termine

14.05.2018 – 29.06.2018

09.07.2018 – 24.08.2018

13.08.2018 – 28.09.2018

Berufsbegleitend:

06.04.2018 – 19.05.2018

07.09.2018 – 20.10.2018

Preis

€ 1.320,00 inkl USt

Berufsbegleitend

€ 1.440,00 inkl USt

Unterlagen und Literaturliste sind im Preis inkludiert!

Informationen, Kostenvoranschlag & Anmeldung

Telefon: +43 1 405 96 23
eMail: office@intercom-seminare.co.at